LEGEN SIE IHRE PRIVATSPHÄREEINSTELLUNG FEST

Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zur Verfügung stellen zu können und Ihnen die Nutzung der Webseite zu erleichtern. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten und können nicht deaktiviert werden. Neben den technisch notwendigen Cookies verwenden wir das Tracking-Tool Matomo, um Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Sie können im Folgenden selbst entscheiden, ob Sie der Verwendung von Cookies zur Erfassung des Benutzerverhaltens zustimmen. Vorher werden diese Cookies nicht eingesetzt und ihr Benutzerverhalten nicht erfasst. Ihre persönlichen Einstellungen zu Cookies können Sie jederzeit ändern, indem Sie unten im Fenster auf "Cookie-Einstellungen" klicken, nachdem dieser Dialog geschlossen wurde.

Gasbedarf im Land steigt bis 2030 deutlich an terranets bw plant Bau der 250 km langen „Süddeutschen Erdgasleitung – SEL“

Die Nachfrage im Netz der terranets bw steigt. Für 2030 melden die an das Netz der terranets bw angeschlossenen Verteilnetzbetreiber, Stadtwerke und Industrieunternehmen einen Gastransportbedarf, der 30 Prozent über dem heutigen liegt. Damit die Energiewende gelingt und eine sichere Ener-gieversorgung trotz Kohleausstieg gewährleistet ist, braucht es eine zuverlässige Versorgung mit Gas. So können z. B. Gaskraftwerke beliefert werden, die für die Systemstabilität im Stromnetz notwendig sind. Auch langfristig ist die Gasinfrastruktur für die Energiewende ein zukunftsfähiger Partner. Die Einsatzmöglichkeiten für grüne Gase wie Wasserstoff und Biomethan sind vielfältig. 

Um eine sichere Energieversorgung auch bei steigender Nachfrage zu gewährleisten, ist der Ausbau des Gastransportnetzes der terranets bw notwendig. Deswegen plant terranets bw den Bau der ca. 250 km langen „Süddeutschen Erdgasleitung - SEL“ von Lampertheim in Hessen über Heidelberg, Heilbronn, Ludwigsburg, Esslingen, Göppingen, Heidenheim bis nach Bissingen in Bayern.
terranets bw hat die Planung der SEL von der OGE (Open Grid Europe, früher E.ON Ruhrgas) übernommen. „Damit haben wir die Grundlage für einen effizienten und ressourcenschonenden Netzausbau geschaffen“ erläutert Katrin Flinspach, Geschäftsführerin der terranets bw. 

Der Bau der SEL wird in Abschnitten umgesetzt, abhängig von der konkreten Bedarfsentwicklung in den nächsten 10 Jahren. So soll der Leitungsabschnitt von Heilbronn bis nach Löchgau bis 2024 fertiggestellt werden, die Leitungsabschnitte von Heidelberg bis Heilbronn sowie von Löchgau bis Esslingen a. N. bis spätestens 2026. Die Anbindungen an die hydraulisch vorgelagerten Transportsysteme in Lampertheim in Hessen und in Bissingen in Bayern werden voraussichtlich bis 2032 realisiert. „Wichtig ist uns auch bei diesem Netzausbauprojekt der enge Austausch mit Kommunen, relevanten Gruppen und Behörden. Wo möglich, werden wir auch die Bürger in der Planung beteiligen“, so Katrin Flinspach. 

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter www.terranets-bw.de/sel

Pressemitteilung als PDF​​​​​​​