LEGEN SIE IHRE PRIVATSPHÄREEINSTELLUNG FEST

Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zur Verfügung stellen zu können und Ihnen die Nutzung der Webseite zu erleichtern. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten und können nicht deaktiviert werden. Neben den technisch notwendigen Cookies verwenden wir das Tracking-Tool Matomo, um Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Sie können im Folgenden selbst entscheiden, ob Sie der Verwendung von Cookies zur Erfassung des Benutzerverhaltens zustimmen. Vorher werden diese Cookies nicht eingesetzt und ihr Benutzerverhalten nicht erfasst. Ihre persönlichen Einstellungen zu Cookies können Sie jederzeit ändern, indem Sie unten im Fenster auf "Cookie-Einstellungen" klicken, nachdem dieser Dialog geschlossen wurde.

terranets bw plant neue Gasverdichterstation in Rheinstetten

Genehmigungsverfahren startet I Wichtiger Meilenstein für das Infrastrukturprojekt

Stuttgart, 29.01.2021. Da der Bedarf an Gastransportkapazitäten in Baden-Württemberg steigt, baut der Transportnetzbetreiber für Gas, terranets bw, seine Infrastruktur aus. So plant terranets bw als eine Netzausbaumaßnahme den Neubau einer Gasverdichterstation südlich von Karlsruhe.

Das immissionsschutzrechtliche Genehmigungsverfahren wird mit Öffentlichkeitsbeteiligung durchgeführt. Die Antragsunterlagen werden von Freitag, 5. Februar 2021 bis Donnerstag, 4. März 2021 auf der Internetseite des Regierungspräsidiums Freiburg einsehbar sein. Darüber hinaus werden sie beim Regierungspräsidium Freiburg, der Stadt Rheinstetten, der Stadt Ettlingen und der Gemeinde Durmersheim öffentlich ausliegen.

„Prognosen zeigen, dass der Gasbedarf weiterhin steigen wird. Die Gasverdichterstation an der Nordschwarzwaldleitung ist deshalb zwingend notwendig“, so Katrin Flinspach, Geschäftsführerin der terranets bw. „Der Start des Genehmigungsverfahrens ist ein wichtiger Meilenstein für dieses Infrastrukturprojekt.“ Im Vorfeld war terranets bw in engem Austausch mit der Standortkommune. „In diesen Gesprächen wurden uns wertvolle Hinweise gegeben, die wir in die Planung aufgenommen haben" erläutert Nils Höger, der Projektleiter der terranets bw.

Der Bau soll nach Vorliegen der Genehmigung im Herbst 2021 beginnen, die Inbetriebnahme ist in 2023 vorgesehen.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter www.terranets-bw.de/vds-nos