LEGEN SIE IHRE PRIVATSPHÄREEINSTELLUNG FEST

Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zur Verfügung stellen zu können und Ihnen die Nutzung der Webseite zu erleichtern. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten und können nicht deaktiviert werden. Neben den technisch notwendigen Cookies verwenden wir das Tracking-Tool Matomo, um Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Sie können im Folgenden selbst entscheiden, ob Sie der Verwendung von Cookies zur Erfassung des Benutzerverhaltens zustimmen. Vorher werden diese Cookies nicht eingesetzt und ihr Benutzerverhalten nicht erfasst. Ihre persönlichen Einstellungen zu Cookies können Sie jederzeit ändern, indem Sie unten im Fenster auf "Cookie-Einstellungen" klicken, nachdem dieser Dialog geschlossen wurde.

Frohe Weihnachten und

ein erfolgreiches Jahr 2019

Wir helfen dabei, dass ein paar
davon in Erfüllung gehen

In diesem Jahr unterstützen wir gemeinnützige Organisationen und Projekte an unseren Standorten. Dafür haben unsere Mitarbeiter Projekte vorgeschlagen, die Ihnen am Herzen liegen. So bringt Weihnachten nachhaltig Freude.


Diese Projekte unterstützen wir

Die Bahnhofsmission in Karlsruhe besteht seit 1902 als Anlaufstelle für Menschen in Notlagen. Ihre Anfänge lagen in der Beratung von Frauen und Mädchen, die vom Land in die Stadt kamen, um eine Stelle in der Fabrik oder im Haushalt anzunehmen. Im Lauf der Jahrzehnte hat sich das Aufgabengebiet der Bahnhofsmission immer wieder die gesellschaftlichen Gegebenheiten angepasst, um auf spezielle Notlagen einzugehen. Heutzutage ist die Bahnhofsmission Anlaufstelle für Menschen aus dem Stadtgebiet, aber auch zunehmend aus dem näheren und weiteren Umland. Daneben unterstützt das Team auch Reisende, die beispielsweise eine Umsteigehilfe benötigen. Dies können alte Menschen, Behinderte oder auch Kinder sein. In der Bahnhofsmission Karlsruhe sind aktuell 33 ehrenamtliche und 3 hauptamtliche Angestellte tätig, mit einer Öffnungszeit von 65 Stunden wöchentlich. Nur durch Spenden aus der Bevölkerung können wir in den Notlagen weiterhelfen. Träger der Bahnhofsmission Karlsruhe sind IN VIA Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit in Freiburg e.V. sowie das Diakonische Werk Karlsruhe. 

Mehr Informationen finden Sie unter www.bahnhofsmission-karlsruhe.de

Das geplante Projekt „Kinder- und Jugendhospiz Sternschnuppe“ mit acht Plätzen in Villingen-Schwenningen soll ein Ort der Erholung sein, der Gastfreundschaft, voller Liebe und neuer Kraft, ein Ort, der jedem Tag „mehr Leben“ schenkt und Lieblingsmomente vermittelt. Es wird eine Einrichtung für Kinder und Jugendliche sein, die durch eine unheilbare Erkrankung oder eine schwere Behinderung nur eine eingeschränkte Lebenserwartung haben. In stationären Kinderhospizen verbringen diese Kinder und Jugendlichen mit ihren Familien wiederkehrende Aufenthalte. Für die stark beanspruchten Familien bedeuten diese Aufenthalte eine Entlastung von der 24-Stunden-Pflege, weil das Kind fachgerecht und liebevoll versorgt ist. Aufenthalte, die Raum schaffen für den Austausch mit anderen, die Perspektiven und Kraft geben. Damit sich die betroffenen Familien der vor ihnen liegenden Zeit mit neuer Stärke und Vertrauen zuwenden können und das mit dem Wissen – sie sind nicht allein. Das Kinderhospiz möchte Begleitung im Leben bieten und zwar durch alle Lebensphasen hindurch auch in Krisen und Trauerphasen. Die Finanzierung des Aufenthalts des erkrankten Kindes wird zu 95 % von den Gesundheitskassen übernommen, die der mitaufgenommenen Familie leistet allein das Kinderhospiz, die Familien bezahlen nichts. 

Mehr Informationen finden Sie unter www.kinderhospiz-sternschnuppe.de

Die Jugendfeuerwehr Biberach wurde 1997 gegründet und konnte vergangenes Jahr ihr

20-jähriges Bestehen feiern. Derzeit besteht sie aus 18 Mitgliedern zwischen 10 und 17 Jahren. Hiervon sind 3 Mädchen. Die Organisation der Übungsabende, Kinderferienprogramm, sozialen Tätigkeiten und Ausflügen übernimmt ein fünf köpfiges Team aus aktiven Feuerwehrleuten, die mit einer Zusatzqualifikation für die Jugendarbeit ausgebildet sind. Da auch die Nachwuchsgewinnung eine Rolle bei der JFW spielt, wird dieses Spätjahr eine Kindergruppe ins Leben gerufen. Diese bietet die Möglichkeit für Kinder ab 6 Jahren spielerisch die Aufgaben und Tätigkeiten der Feuerwehr kennen zu lernen.

 

Der Mannheimer Verein Kinderhospiz Sterntaler e. V. unterstützt lebensverkürzend erkrankte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sowie deren Familien und begleitet sie auf ihrem schweren Weg. Die jungen Gäste werden gemeinsam mit ihren Eltern und Geschwistern liebevoll aufgenommen und von einem interdisziplinären Team aus Medizinern, qualifizierten Pflegekräften, Pädagogen und einer Psychologin gepflegt und betreut. Die Versorgung beginnt dabei bei der Diagnosestellung und kann sich über Wochen, Monate und auch Jahre fortsetzen. Die Begleitung der erkrankten Kinder und ihrer Familien erfolgt über den gesamten Krankheitsverlauf und darüber hinaus.

Zur ambulanten pflegerischen wie auch ehrenamtlichen Begleitung, möchten die Sterntaler mit dem 2009 fertig gestellten stationären Kinderhospiz den betroffenen Familien eine zusätzliche Möglichkeit der Unterstützung bieten. Die ehemalige Mühle in Dudenhofen ist eine „kleine Oase im Grünen“, ein Ort der Ruhe und der Kraft, den die Familien mit ihren kranken Kindern immer wieder aufsuchen können, um für den oft jahrelangen Weg der Pflege und Begleitung gestärkt zu sein.

Eine wichtige Kernaufgabe ist auch die sensibel und individuell erbrachte Sterbe- und Trauerbegleitung für die gesamte Familie und dafür zu sorgen, dass jeder Tag und jede Stunde besonders intensiv „erlebt“ werden kann.

Für seine wichtige Arbeit wurde das Kinderhospiz Sterntaler 2011 offiziell mit dem Kinderschutzpreis RLP und 2013 mit dem Hans-Rosenthal-Ehrenpreis ausgezeichnet. Es ist das bislang einzige stationäre Kinderhospiz in der Metropolregion Rhein-Neckar.

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.kinderhospiz-sterntaler.de oder 

https://www.facebook.com/Kinderhospiz.Sterntaler

Der Tierschutzverein Crailsheim-Tierheim e.V. mit ca. 420 Mitgliedern, betreibt ein Tierheim um Tieren in Not zu helfen. Im Jahr 2017 wurden 71 Hunde, 175 Katzen und 41 Kleintiere aufgenommen, versorgt und zum großen Teil wieder in ein neues Zuhause vermittelt. Neben drei Festangestellten, unterstützen ein Bundesfreiwilligendienstler und ca. 15 aktive Ehrenamtliche die Arbeit des Tierheimes. 

Mit der Spende soll die Quarantänestation erweitert werden, was aufgrund der begrenzten räumlichen Kapazität dringend notwendig ist. Mit dem Anbau soll 2019 begonnen werden.

Mehr Informationen erhalten Sie unter www.tierheim-crailsheim-ev.de

 

Unter der Trägerschaft der Malteser und der katholischen Gesamtkirchengemeinde Kirchheim/ Teck begleitet der häusliche Kinder- und Jugendhospizdienst  bereits seit 20 Jahren Familien im Landkreis Esslingen, in denen ein Familienmitglied lebensverkürzend erkrankt oder gestorben ist. 

Je nach Familienkonstellation begleiten die Mitarbeiter das erkrankte Kind, die gesunden Geschwisterkinder oder Kinder, wenn ein Elternteil lebensverkürzend erkrankt oder gestorben ist.

Neben der Sterbebegleitung ist es den Mitarbeitern auch ein Anliegen für Familien da zu sein, in denen ein Familienmitglied gestorben ist, so dass der Dienst auch über viele verschiedene Trauerangebote verfügt. Ohne die Kraft von 30 ehrenamtlichen Familienbegleitern und 11 Clowns wäre diese allumfassende Arbeit, die ihr Ziel darin sieht Sterben, Tod und Trauer als unumgängliche Bestandteile des Lebens zu würdigen und ihnen im Leben einen Platz einzuräumen, nicht möglich.

Mehr Informationen erhalten Sie unter www.kinderhospizdienst.de

Der Hospizverein Eleison Ulmer Alb e. V. wurde 2015 gegründet und ist zuständig für die Ulmer Alb von Dornstadt bis Amstetten und Pflegeheime in Geislingen. Seine Arbeit steht allen Menschen offen, unabhängig von ihrer Religion oder Herkunft. Sie begleiten und unterstützen in der letzten Lebensphase zu Hause und in Pflegeeinrichtungen die Sterbenden als auch die Angehörigen und nahestehenden Personen. Die Mitglieder nehmen sich Zeit: Zeit für Gespräche, Zeit zuzuhören, Zeit für Fragen, Zeit für Stille, Zeit zum Abschiednehmen… 

Weitere Informationen finden Sie unter www.Hospizverein-Eleison.de

Im November 2017 wurde das erste stationäre Kinderhospiz in Baden-Württemberg eröffnet. Hier in Stuttgart, in schönster Halbhöhenlage, wurden bereits über 80 Kinder und deren Familien aufgenommen. Die hohe Auslastung zeigt, wie dringend notwendig diese Einrichtung ist.

Es werden Kinder und Jugendliche mit lebensverkürzenden Erkrankungen aufgenommen. Oft handelt es sich hierbei um genetische Erkrankungen, aber auch Frühgeborenen-komplikationen oder onkologische Erkrankungen sind sehr häufig. Ab Diagnosestellung besteht für die Kinder Anspruch auf einen vierwöchigen Aufenthalt pro Jahr. Dieser wird von den Pflegekassen zu 95 % bezahlt. 

Eltern und Geschwisterkinder werden ebenfalls aufgenommen, denn für sehr viele Eltern ist es wichtig, dass Sie ihr krankes Kind begleiten. Die Eltern kommen, weil sie mit der Pflege zuhause überfordert sind, eine Erholung oder eine Zeit mit weniger Belastung brauchen. Auf dem Gelände stehen deshalb kleine Appartements bereit, in denen die Familien wohnen können. Sie sind ganz in der Nähe des Kindes, aber doch nicht Tag und Nacht in der Pflicht. Die Familien sind meist nicht in der Lage, diesen Aufenthalt bei uns selbst zu finanzieren. Wenn ein Kind so schwer erkrankt ist und durchgehend Pflege braucht, scheidet meist ein Elternteil aus dem Beruf aus und übernimmt die Pflege des Kindes. Die Familie gerät dadurch in finanzielle Schieflage. Zusätzlich fallen für die Pflege aber viele Kosten an, die von keiner Kasse ersetzt werden. 

Der Aufenthalt der begleitenden Eltern und Geschwisterkinder wird deshalb ausschließlich über Spenden finanziert.

Damit die kleinen und großen Gäste die bestmöglichste Versorgung und Unterstützung erhalten, ist das Kinderhospiz Stuttgart jedes Jahr auf viele Spenden angewiesen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hospiz-stuttgart.de/kinderhospiz.html

 
Eine Übersicht der Projekte die wir im letzten Jahr unterstützt haben finden Sie hier:
www.terranets-bw.de/weihnachten-2017